Datenschutzerklärung
 

Im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gelten die Begriffsbestimmungen des Art. 4 DSGVO.

1. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen:


Rechtsanwältin Iva Nesheva
Friedrich-Ebert-Anlage 36
60325 Frankfurt am Main


Tel.: 069 24433 3014
Fax: 069 90 01 89 13
E-Mail: info@kanzlei-nesheva.de

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung von personenbezogenen Daten


a) Bei erstmaliger Kontaktaufnahme und zur Erfüllung vetraglicher Pflichten

 

Bei erstmaliger Kontaktaufnahme Ihrerseits und nach Erteilung des Mandats werden folgende Daten erhoben und verarbeitet:


• Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse);
• Alle Informationen, die für die angemessene anwaltliche Beratung und Vertretung notwendig sind, z. B. Vertragsbeziehungen, Eigentumsverhältnisse, Zahlungsdaten o.ä.

​Vor Mandatierung werden die Daten nach § 6 I 1 a) DSGVO auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet, die Sie uns durch Ihre freiwillige Kontaktaufnahme erteilen, bzw. nach Art. 6 I 1 b) DSGVO zur Durchführung von vorbereitenden Maßnahmen auf Ihrer Anfrage. Nach Erledigung Ihrer Anfrage werden die Daten gelöscht, es sei denn, dass die Speicherung zur weiteren Bearbeitung des Mandats notwendig ist.

Nach Zustandekommen des Mandatsvertrags erfolgt die Verarbeitung der Daten zum Zwecke Ihrer Identifizierung als Mandant, zur ordnungsgemäßen Durchführung des anwaltlichen Auftrags, zur Korrespondenz mit Ihnen und Rechnungsstellung sowie zur Abwicklung von evtl. vorliegenden gegenseitigen Ansprüchen.


Ab dem Zeitpunkt der Mandatsannahme ist die Datenverarbeitung für die Erfüllung der beiderseitigen Pflichten aus dem Anwaltsvertrag erforderlich (Art. 6 I 1 b) DSGVO).

 

Die personenbezogenen Daten werden nach § 50 I 2 BRAO für die Dauer von 6 Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde, gespeichert und danach gelöscht.
Etwas anderes gilt, wenn nach Artikel 6 I 1 c) DSGVO in Verbindung mit anderen Gesetzen  (z.B. HGB, StGB, AO)
eine Pflicht zur längeren Speicherung besteht oder Sie in eine solche nach Art. 6 I 1 a) DSGVO eingewilligt haben.

Im Rahmen des Mandats ist die Verarbeitung von besonderen Kategorien von persönlichen Daten möglich, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person. Die Verarbeitung erfolgt nur wenn Sie darin ausdrücklich eingewilligt haben und europäisches Recht nicht entgegensteht (Art. 9 II a) DSGVO) oder wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder bei Handlungen der Gerichte im Rahmen ihrer justiziellen Tätigkeit erforderlich ist (Art. 9 II f) DSGVO).

b) Beim Besuch der Webseite https://www.kanzlei-nesheva.de

Wenn Sie diese Webseite besuchen, werden bestimmte Daten über Sie in einer Datei gespeichert. Es handelt sich dabei um:

  • Angaben zu Ihrer IP-Adresse, dem Browser und dem Betriebssystem des benutzten Rechners;

  • Die Webseite, aus der der Zugriff erfolgt sowie Datum und Uhrzeit des Zugriffs;

  • Ihr Nutzerverhalten, z.B. das Abrufen konkreter Seiten und Dateien.

Die Datenverarbeitung erfolgt in anonymisierter Form, es ist also nicht möglich, Sie als Person zu identifizieren. Die genannten Daten werden zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Webseite und der Systemsicherheit sowie zur Verbesserung des Onlineangebots der Kanzlei aufgrund Art. 6 I 1 f) DSGVO verarbeitet.

c) Cookies

Die Webseite https://www.kanzlei-nesheva.de benutzt Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Smartphone o.ä.) gespeichert werden und Informationen über Ihre Aktivitäten auf der Webseite enthalten. Der Einsatz von Cookies dient zum einen dazu, die Nutzung der Webseite für Sie angenehmer zu gestalten, zum anderen Sicherheits-  und analytischen Zwecken.

 

Es werden sog. Session-Cookies sowie "persistent" Cookies verwendet. Erstere speichern Angaben, die Sie während der Sitzung eingegeben haben sowie Informationen über Ihr Nutzerverhalten und werden nach Verlassen dieser Seite automatisch gelöscht. Letztere werden dauerhaft gespeichert, also bis zu ihrem jeweiligen Ablaufdatum oder bis Sie diese löschen, und speichern Informationen über Ihre Eingaben, Einstellungen und Präferenzen auf dieser Webseite, damit Sie diese nicht bei jeder neuen Sitzung erneut eingeben müssen. Verwendet werden darüber hinaus Cookies von Drittanbietern, z.B. Google.

Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist Art. 6 I 1 f) DSGVO. Sie können die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers konfigurieren. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass manche Funktionen der Webseite nicht richtig funktionieren.

Mehr Informationen über Cookies finden Sie unter http://www.allaboutcookies.org/.

d) Bei Benutzung des Kontaktformulars dieser Seite

Sie haben die Möglichkeit, das Kontaktformular zur Versendung einer Anfrage zu benutzen. Erforderlich ist die Eingabe Ihres Namens sowie Ihrer E-Mail-Adresse. Andere Angaben können freiwillig gemacht werden. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 I 1 a) DSGVO.

e) E-Mail-Kommunikation

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten in Zusammenhang mit der E-Mail-Kommunikation  erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung nach Art. 6 I 1 a) DSGVO, die Sie durch die Versendung vertraulicher Dokumente oder sonstiger Erklärungen erteilen.

 

f) Facebook-Seite und Facebook-Seiten-Plugin

Die Kanzlei Nesheva benutzt Facebook zum Zwecke der Verbreitung aktueller Informationen und Kontakt zu Interessierten.

Für die Datenverarbeitung in Zusammenhang mit der Facebook-Seite https://www.facebook.com/ra.nesheva/ sind Rechtsanwältin Nesheva und Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) gemeinsam Verantwortliche im Sinne des Art. 26 DSGVO. Die Betroffenen können ihre Rechte bei und gegenüber jedem einzelnen der Verantwortlichen geltend machen.

Beim Besuch der Facebook-Seite platziert Facebook auf dem Endgerät des Besuchers einen Cookie, der einen eindeutigen Besuchercode enthält und für maximal zwei Jahre gültig ist. Die Cookies erfassen Informationen zum Nutzerverhalten und dienen der Schaltung von Werbeanzeigen durch Facebook. Außerdem stellt Facebook auf diese Weise den Betreibern von Facebook-Fanpages anonymisierte statistische Daten der Besucher der Fanpage zur Verfügung (sog. „Insights“). Facebook hat die Möglichkeit, den Benutzercode mit den Anmeldedaten der Facebooknutzer zu verknüpfen. So ist es für Facebook- nicht hingegen für den Betreiber der Facebook-Seite- möglich, den Besucher eindeutig zu identifizieren. Facebook übernimmt die primäre Verantwortung für die Verarbeitung von Insights-Daten sowie für die Erfüllung sämtlicher Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten, insbesondere Art. 12 und 13 DSGVO, Art. 15 bis 22 DSGVO und Art. 32 bis 34 DSGVO. Weitere Einzelheiten zu der Aufteilung dergemeinsamen Verantwortlichkeit ergeben sich aus der von Facebook vorgelegten Seiten-Insights-Ergänzung, die unter                                   https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum abrufbar ist.

 

Die Verarbeitung von Insights-Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 I 1 f.) DSGVO, da die Kanzlei ein berechtigtes Interesse an der Betreibung der Facebook-Seite zu informativen Zwecken und zum Zwecke der Kommunikation mit interessierten Nutzern hat.

Ebenfalls auf Grundlage des Art. 6 I 1 f.) DSGVO und zu den oben genannten Zwecken nutzt diese Webseite den Facebook-Seiten-Plugin. Mehr Informationen zu diesem finden Sie unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/page-plugin/.

Eine von Facebook veranlasste Datenverarbeitung außerhalb von der Europäischen Union kann nicht ausgeschlossen werden. Auf diese Verarbeitung hat die Kanzlei Nesheva keinen Einfluss.

 

Weitere Links:

 

Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/

Informationen zum Zweck der Verwendung und zur Funktionsweise der Cookies:

https://www.facebook.com/policies/cookies/

g) Google-Maps

Die Webseite https://www.kanzlei-nesheva.de benutzt den Kartendienst "Google Maps" von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die Datenverarbeitung durch Google kann Informationen über Ihren Besuch dieser Webseite, insbesondere Ihre IP-Adresse, erfassen und u.a. in den USA erfolgen.

Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter https://policies.google.com/privacy

h) Google Analytics

Diese Webseite verwendet Google Analytics, einen Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 I 1 f) DSGVO, da die Kanzlei Nesheva ein berechtigtes Interesse an der Analyse Ihres Nutzerverhaltens zum Zwecke der Optimierung ihres Onlineangebots hat.

 

Google Analytics benutzt Cookies und speichert Informationen z. B. über den Besuch konkreter Seiten, Ihren Browser, Ihr Betriebssystem, die Anzahl der Mausklicks pro Sitzung sowie Ihre IP-Adresse in anonymisierter Form. Die Datenspeicherung erfolgt in den USA.

i) LinkedIn-Plugin

Die Webseite https://www.kanzlei-nesheva.de benutzt einen Plugin des Netzwerkes LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland). Wenn Sie Funktionen von LinkedIn verwenden, erhält LinkedIn Daten über Ihren Besuch dieser Webseite. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 I 1 f) DSGVO.

Weitere Informationen über die Datenverarbeitung durch LinkedIn finden Sie unter

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.


3. Weitergabe von Daten an Dritte


Ihre personenbezogenen Daten werden nur in den folgenden Fällen an Dritte weitergegeben:

  • wenn Sie nach Art. 6 I 1 a) DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;

  • wenn die Weitergabe nach Art. 6 I 1 f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, sofern Sie kein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

  • wenn für die Weitergabe nach Art. 6 I 1 c) DSGVO eine rechtliche Verpflichtung besteht, sowie

  • wenn dies nach Art. 6 I 1 b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.


Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden. Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt. Soweit es sich dabei um Daten handelt, die dem Anwaltsgeheimnis unterliegen, erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur in Absprache mit Ihnen.

 

4. Datensicherheit

​Die Datenübertragung auf dieser Webseite erfolgt verschlüsselt mittels des sog. TLS-Verfahrens (Transport Layer-Security). Die Verschlüsselung erkennen Sie an einem grünen Schloss-Symbol in der Adressleiste Ihres Browsers bzw. daran, dass die jeweilige Webadresse mit "https://" beginnt.

Im Übrigen werden geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen, z.B. Verwendung von Anti-Viren-Software auf höchster Sicherheitsstufe, Passwortschutz etc.

5. Rechte der Betroffenen

Beruht die Datenverarbeitung auf Ihre erteilte Einwilligung, sind Sie gemäß Art. 7 III DSGVO berechtigt, diese jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall darf die Datenverarbeitung nicht mehr fortgeführt werden; die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf bleibt unberührt.

Sie haben ferner das Recht:

 

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien von personenbezogenen Daten und die Empfänger zu verlangen;

  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen;

  • gemäß Art. 17 DSGVO die unverzügliche Löschung Ihrer gespeicherten Daten zu verlangen, sofern die Datenverarbeitung nicht mehr notwendig ist oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, oder Sie der Datenverarbeitung widersprochen haben, oder die Löschung nach europäischem Recht erforderlich ist;

  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und die Kanzlei die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie der Kanzlei bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und

  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Kanzleisitzes wenden.


6. Widerspruchsrecht


Erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art.
6 I 1 f) DSGVO, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu erheben, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an

info@kanzlei-nesheva.de.


 

Stand: August 2020